Samstag, 14. Mai 2011
Frankenstein Jazz Bass


Schön anzusehen aber richtig gut spielt er leider nicht. Ursprünglich war's ein Johnson Jazz Bass von eBay. Weil der Hals aber so rein gar nicht gefallen wollte, kam ein schöner, gebrauchter Preci-Hals von einem Fabrikat namens "Fresher" drauf (ein seltsames und seltenes Fabrikat japanischer Herkunft, besten Dank an Tobi und Arno für diesen aufschlussreichen Link). Der ist aus Ahorn und hat Medium-Jumbo Bünde. Dann folgten Schaller Lightweight-Tuner, eine Badass II Bridge und schließlich aktive EMG Pickups (in der Fender 70er Position, also etwas näher am Steg). Durchaus ordentliche Komponenten also, und trotzdem gefiel er mir immer noch nicht. Irgend wie hat er keinen richtigen Grundton und da hilft wohl auch die beste Hardware und die beste Elektronik nichts. Mittlerweile sind wieder "normale" Fender Pickups drin und er wird vorrangig auf dem Balkon und vor der Glotze gespielt...